Die Zukunft von Energie

Nimm Dir kurz Zeit, um Dir vor Augen zu führen, was wir alles regelmässig nutzen, dass in irgendeiner Weise Energie konsumiert.

Selbst wenn wir die Waschmaschine, den Backofen, den Computer und das Smartphone als elektronische Geräte weglassen, bleibt unser eigener Körper übrig, der auch Energie benötigt, um zu überleben.

Ich bin ein grosser Verfechter vom Minimalismus. Dinge effizient zu machen, nur das machen, was nötig ist. Ein Ziel ohne Umwege erreichen.

In der heutigen Welt geschieht Energiegewinnung sehr ineffizient. Das liegt unter anderem daran, dass es einfacher war und wir uns über die Konsequenzen für die Erde nicht bewusst waren.

Ich behaupte, dass sich in Zukunft die Energiegewinnung durchsetzen wird, die am effizientesten ist. Für Elektrizität wird es Sonnenenergie sein, für Nahrung wird es pflanzliche Ernährung sein.

Woher kommt Energie? Von der Sonne!

Der Umweg über Kohle oder Öl aus der Erde scheint irrsinnig, wenn wir direkt die Sonne anzapfen können. Genauso der Umweg über das Tier, wenn wir direkt die Pflanzen essen könnten.

Ich bin neugierig, was die Zukunft mit sich bringt!

Alles Liebe,

Unterschrift

Nathanael Dalliard
nathanael@dalliard.ch

PS: In weniger als zwei Stunden trifft mehr Sonnenenergie auf die Erde, als dass wir momentan jährlich an Energie weltweit nutzen.

PPS: Würden wir die ganze Fläche in den USA, die heute für die Öl- und Gasindustrie benutzt wird, mit Sonnenkollektoren ersetzen, könnten wir bereits mehr als 20 % des Energiebedarfs der Erde decken.

Hast Du etwas zu sagen?
Schreib einen Kommentar:

Kommentare